Peeling laser

Was ist das Laser-Peeling?
Das Laser-Peeling ist eine kontrollierte Entfernung (Ablation) der oberflächlichen Hautschichten, mit Bildung einer neuen, reinen Hautschicht.

Welche Leiden können damit behandelt werden?
Das Verfahren wird für die Korrektur der feinen Falten, der Narben bei Akne, der Narben nach Brandwunden, geöffneten Poren und braunen Flecken, verwendet.

Wie funktioniert die Behandlung?
Die Wellenlänge von 2790 nm wird selektiv von der Zelle absorbiert, somit verdampft eine Schicht von oberflächlichen Zellen. Durch die ausgestrahlte Wärme wird gleichzeitig in den tieferen Hautschichten die Kollagen-Produktion angeregt.

Welche Hautprobleme können damit behandelt werden?
Die Behandlung wird für die Entfernung der braunen Flecken auf der Haut, der Narben nach Akne, der geöffneten Poren und der feinen Falten, sowie auch andere Hautproblemen, angewendet.

Wie lange dauert die Rehabilitation?
Gleich nach der Behandlung ist die Fläche rot, am nächsten Tag verfärbt sie sich braun. Diese braune Kruste fällt in 4-6 Tagen ab. Die neue Haut ist perfekt.

Spürt man Schmerzen?
Das Verfahren ist schmerzhaft. Damit der Patient die Schmerzen nicht spürt, wird eine betäubende Salbe 30 Minuten vor dem Beginn des Peelings aufgetragen oder der Patient wird mit einer intravenösen Spritze betäubt und schläft.

Pflege nach dem Verfahren?
Die behandelte Fläche wird 4-5-mal pro Tag mit einer Salbe, die der Arzt verordnet, behandelt.